wicherngemeinde

neumünster
start - service - Moment mal...
23.09.2019

Moment mal...


Alle drei Monate verfasst unser Gemeindemitglied Uwe Bachmann sein „Moment mal...“, das eine feste Rubrik im Gemeindebrief ist.



Gott sei Dank! - Ehrlich?
Ein Bekannter erzählt mir aufgeregt von einem Beinahe-Unfall auf der Autobahn. Viel hätte wohl nicht gefehlt, und er wäre mitten in eine Massenkarambolage hineingeraten. Man sieht ihm seine Erleichterung immer noch an, obwohl alles schon etliche Stunden her ist. Und dann schließt er seinen Bericht mit den Worten: „Da habe ich aber noch mal Glück gehabt, Gott sei Dank!“ Ich frage nach: „Meinst du das ehrlich?“ - „Was denn?“, fragt er zurück. „Na, dass du dich bei Gott bedankst für die Bewahrung vor dem Unfall.“ Er sieht mich einen Moment entgeistert an und entgegnet dann: „Das sagt man doch nur so, das sagen doch alle. Ich meinte, ich habe einfach Glück gehabt.“

Wir haben danach noch ein längeres Gespräch über diese Formulierung geführt, aber ich bin nicht sicher, ob ich meinen Gesprächspartner überzeugen konnte. Wie oft rutscht uns dieses „Gott sei Dank!“ heraus, und wie oft ist es gedankenlos gebraucht? Ich bin absolut sicher: Damit werden wir unserem Vater im Himmel nicht gerecht. Wie ein leiblicher Vater liebt ER uns, sorgt sich um uns, steht uns bei, stärkt uns und erweist sich als der größte Arzt in unserem Leben - auch wenn wir manchmal durch Tiefen in unserem Leben hindurch müssen. Wie oft legen wir IHM unsere Anliegen im Gebet hin und bitten um SEINEN Beistand, um Heilung, um Hilfe, um Rettung. Und immer wieder erleben wir es, dass ER eingreift und uns hilft, wenn auch manchmal ganz anders, als wir es uns vorgestellt haben. Aber dann bedanken wir uns bei IHM: „Vater, ich danke dir für dein Eingreifen, für deinen Beistand, für deine Hilfe!“ Und das ist wirklich ein Dankeschön, das von Herzen kommt und den ehrt, dem wir es zu verdanken haben.

Ich möchte mir wünschen, dass jedes Mal, wenn wir die Formulierung „Gott sei Dank!“ verwenden, jemand neben uns steht und uns darauf aufmerksam macht, dass wir IHM wirklich alles zu verdanken haben - wie bei meinem Gesprächspartner, denn ich bin sicher: Gott war es tatsächlich, der ihn davor bewahrt hat, in diesen Unfall zu geraten. Also: Gott sei Dank! ER hat dein und mein und unser Leben in der Hand. Ehrlich!

Uwe Bachmann
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 61994 | Fax: 04321 66830
Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiternutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Infos