wicherngemeinde

neumünster
start - service - Moment mal...
21.07.2019

Moment mal...


Alle drei Monate verfasst unser Gemeindemitglied Uwe Bachmann sein „Moment mal...“, das eine feste Rubrik im Gemeindebrief ist.



Ansteckend
Ich war nicht gerade bester Stimmung, denn einiges von meinen Plänen lief nicht so, wie ich es gerne gehabt hätte, und ich hatte den Eindruck, jemand hätte mir einen „gebrauchten“ Tag angedreht. Um nicht andere Menschen mit meiner Laune anzustecken, beschloss ich, einen längeren Spaziergang zu unternehmen.

Ich muss wohl ziemlich in Gedanken versunken und mein Gesicht sehr abweisend gewesen sein, als mich plötzlich etwas aus meinen Tagträumen riss, und es dauerte eine Weile, bis ich realisierte, was es war: Kinderlachen, lautes, unbeschwertes Kinderlachen. Ich blieb stehen und versuchte auszumachen, woher dieses Lachen kam, aber die Kleinen blieben verborgen. Ihr Lachen wurde jedoch immer lauter und fröhlicher. Zwei oder drei Kinder waren es. Ich wollte meinen Weg fortsetzen, aber etwas hinderte mich, und dann bemerkte ich, wie ich unwillkürlich erst zu lächeln und dann auch leise zu lachen anfing. Dieses Kinderlachen war schlicht ansteckend. Worüber sie sich wohl so freuten? Nach einer Weile ging ich weiter, irgendwie verändert. Ich bemerkte an mir selbst, dass die trübe Stimmung verflogen war, und meine Gedanken führten in eine andere Richtung. An diesem Tag war ich bisher nur negativ ansteckend gewesen und das hatte niemandem geholfen. Dabei hatte ich so viele Dinge aufzuzählen, die mich erfreuen konnten: ein Dach über dem Kopf, zu essen und zu trinken, in Freiheit und Frieden leben zu können, eine Familie und Freunde haben zu dürfen, ein Kind Gottes zu sein und einen liebenden Vater im Himmel zu haben, eine liebende Frau an der Seite zu wissen, einen wunderbaren Beruf ergriffen zu haben, … Und im Stillen führte ich noch weitere Dinge an und merkte, dass ich kein Ende fand.

Ich beschloss, irgendwann einmal alle Dinge aufzuzählen, die Freude bereiten. Das würde eine lange Liste werden - bei den Lesern dieses Gemeindebriefes auch? Dann lasst uns unser Leben doch so leben, dass es in seiner Freude und Dankbarkeit ansteckend auf andere Menschen ist und auch sie sich ihres Lebens freuen können. Gott lässt uns vom Apostel Paulus im Philipperbrief sagen: „Freuet euch in dem HERRN allewege!“ - ER wird sich etwas dabei gedacht haben.

Uwe Bachmann
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 61994 | Fax: 04321 66830
Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiternutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Infos