wicherngemeinde

neumünster
start - service - Moment mal...
20.11.2017

Moment mal...


Alle drei Monate verfasst unser Gemeindemitglied Uwe Bachmann sein "Moment mal...", das eine feste Rubrik im Gemeindebrief ist.

Steine werfen
Eis in der Waffel
Vor einiger Zeit ging ich durch unsere Innenstadt. Es war sonnig und warm, ein richtig schöner Tag. Auf dem Großflecken kamen mir eine Mutter und ihr kleiner Sohn entgegen. Der Kleine hatte gerade ein Eis bekommen und kam mit dem Schlecken gar nicht hinterher. Das flüssige Eis tropfte auf das Shirt des Jungen. Die Mutter bekam das mit und schimpfte: „Du bist aber auch ein Ferkel! Iss doch schneller, dann tropft da nichts mehr!“ Aber der Kleine kam nicht gegen die Menge des flüssigen Eises an. Erneut tropfte eine Ladung Eis auf das Shirt, und die Mutter wurde noch wütender und sie rief aus: „Du benimmst dich wie ein Sch...!“ Nein, sie sprach das Wort nicht aus. Unausgesprochen schwebte es in der Luft. Andere Passanten zeigten auch mittlerweile Interesse an dem Vorgang, und der Mutter wurde es unangenehm. Sie nahm dem Kleinen das Eis weg, warf es in einen Abfalleimer und zog unmutig ihren Sohn zum nächsten Brunnen, um ihn zu säubern.

Mir fiel ein Vers ein, den Jesus mal zu Menschen sagte, als sie eine Ehebrecherin steinigen wollten: „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.“ (Joh. 8,7) Dabei ging es mir gar nicht um die Tatsache, dass wir alle Sünder sind, sondern mehr um das „Steinewerfen“. Manchmal werfen Kinder mit Steinen oder auch chaotische Demonstranten, aber wir? Wir doch nicht! Oder doch?

Die Mutter demütigte in ihrer Wut ihr eigenes Kind und das war schlimm. Auch eine Art mit „Steinen“ (Schimpfwörtern) zu werfen. Kennen wir das nicht auch, wenn wir im Beisein anderer Menschen bestimmte Personen mit Wörtern belegen oder beleidigen? Wieder eine andere Art dieser „Wurftechnik“ ist die, dass wir hinter dem Rücken anderer Menschen schlecht über sie reden, um sie damit vor den Ohren unserer Zuhörer herabzusetzen. Verstößt das nicht  gegen das Gebot „Du sollst nicht töten“? Das, was in solchen Momenten geschieht, ist doch eindeutig Rufmord – oder?

Und wer von uns kann von sich behaupten, das noch nie getan zu haben? Ich gestehe: Ich hätte kein Recht, den ersten Stein auf jemanden zu werfen.

Uwe Bachmann

[Sep - Nov 2017] - [Jun - Aug 2017] - [Mär - Mai 2017] - [Dez '16 - Feb '17] - [Sep - Nov 2016] - [Jun - Aug 2016] - [Mär - Mai 2016] - [Dez '15 - Feb '16] - [Sep - Nov 2015] - [Jun - Aug 2015] - [Mär - Mai 2015] - [Dez '14 - Feb '15] - [Sep - Nov 2014] - [Jun - Aug 2014] - [Mär - Mai 2014] - [Dez '13 - Feb '14] - [Sep - Nov 2013] - [Jun - Aug 2013] - [Mär - Mai 2013] - [Dez '12 - Feb '13] - [Sep - Nov 2012] - [Jun - Aug 2012] - [Mär - Mai 2012] - [Dez '11 - Feb '12] - [Sep - Nov 2011] - [Jun - Aug 2011] - [Mär - Mai 2011] - [Dez '10 - Feb 2011] - [Sep - Nov 2010] - [Jun - Aug 2010] - [Mär - Mai 2010] - [Dez '09 - Feb 2010] - [Sep - Nov 2009] - [Jun - Aug 2009] - [Mär - Mai 2009] - [Dez '08 - Feb '09] - [Sep - Nov 2008] - [Jun - Aug 2008] - [Mär - Mai 2008]
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 61994 | Fax: 04321 66830