wicherngemeinde

neumünster
start - service - Moment mal...
24.05.2022

Moment mal...


Tür
Als ich den Monatsspruch für Februar 2022 las, da wurde ich an ein Erlebnis erinnert, das meinem Vater, und letztlich auch mir, zu einer Lehre wurde, als ich noch Kind war.

Aber erst einmal der Monatsspruch: „Zürnt ihr, so sündigt nicht; lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen.“ Dieses Wort hat der Apostel Paulus einmal an die Menschen in Ephesus gerichtet, um sie zum Frieden miteinander aufzufordern. Aber zurück zu meinem Vater. Er und unser Nachbar stritten sich, und ihr Streit wurde immer hitziger, immer lauter und schließlich hatten sich beide nicht mehr unter Kontrolle und warfen sich Beleidigungen an den Kopf. Es endete damit, dass beide sich versicherten, sie seien füreinander gestorben. Mit hochroten Köpfen rannten sie auseinander und sahen sich hinfort nicht mehr an. Begegneten sie sich, blickten sie in die jeweils andere Richtung, liefen wortlos aneinander vorbei ohne auch nur einen Gruß zu wechseln. Das änderte sich in den folgenden Monaten und auch Jahren nicht. Es mochten wohl so zwei oder drei Jahre ins Land gegangen sein; da geriet meine Oma in große Not. Meine Eltern bekamen einen Anruf, dass in der Nachbarwohnung meiner Großmutter ein Feuer ausgebrochen sei, das zwar gelöscht wurde, aber Omas Wohnung hatte auch gelitten. Sie brauchte Hilfe, wohnte weit weg, mein Vater hatte noch kein Auto, nur ein Fahrrad. Aber unser Nachbar hatte eines. Es half nichts: Mein Vater überwand sich und ging zur Nachbarwohnung und bat um Hilfe. Zu seinem Erstaunen bot unser Nachbar sofort seine Hilfe an und fuhr meine Eltern zur Oma, und die Nachbarin betreute mich. Seitdem war wieder Frieden bei uns im Haus.

Und die Lehre aus dieser Geschichte? Wie oft geraten wir untereinander in Streit, und so manches Mal knallen wir die Tür zwischen uns zu mit unbedachten Bemerkungen oder Beschuldigungen, und die Tür lässt sich in beiden Richtungen nicht mehr öffnen. Gott will uns davor bewahren. „Er hat uns nicht bestimmt zum Zorn“, heißt es in der Bibel. Und mit gutem Willen geht es. Am Kreuz hat Gott durch Jesus Frieden mit jedem von uns geschlossen, dadurch sind wir dazu bestimmt, als Friedensboten durch die Welt zu gehen.

Uwe Bachmann
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 968839 | Fax: 04321 66830