wicherngemeinde

neumünster
start - service - Moment mal...
19.11.2017

Moment mal...


Alle drei Monate verfasst unser Gemeindemitglied Uwe Bachmann sein "Moment mal...", das eine feste Rubrik im Gemeindebrief ist.

Die große Frage
Im Leben jedes Menschen kommt einmal der Punkt, wo er sich die Frage stellt, was wohl nach dem Tod sein wird. Viele Menschen meinen, dann sei alles aus, da komme nichts mehr. Als Christen glauben wir, dass wir „nach Hause“ gehen, also zurück zu Gott, weil Jesus uns das versprochen hat. Aber dann bleibt immer noch die eine große Frage, wie es in der Ewigkeit bei Gott wohl aussehen und zugehen mag. Und genau diese Frage sollen sich nach einer Legende zwei Mönche gestellt haben. Doch sie merkten, dass sie mit ihrem „Latein“ schon bald am Ende waren, weil noch niemand auf der Erde die zukünftige Welt gesehen hat. So trafen sie ein Abkommen: Wer von ihnen zuerst sterben und in Gottes neuer Welt sein sollte, der würde dem Anderen im Traum erscheinen und ihm nur ein einziges Wort sagen. Wäre ihre Vorstellung richtig, so lautete das Wort: VOLLKOMMEN, und wäre es nicht so, dann lautete die Botschaft ANDERS.

Es dauerte nicht lange, da starb einer von ihnen und erschien doch tatsächlich im Traum dem Lebenden. Doch die Botschaft, die er ihm mitteilte, lautete: VOLLKOMMEN ANDERS. Die Legende sagt nichts darüber aus, was der lebende Mönch zu dieser Botschaft gesagt hat, aber er dürfte über die Nachricht glücklich gewesen sein.

Wir wissen auch nicht, wie es einst in der Ewigkeit aussehen wird, aber die Bibel sagt uns ganz deutlich: Dort wird Gott uns ganz nah sein, und es wird kein Leid, kein Geschrei und auch kein Schmerz mehr sein. Wir werden in einer tiefen Gemeinschaft mit IHM leben dürfen. So steht es als Gottes Wort in dem letzten Buch der Bibel, der Offenbarung. Muss ich da noch genau wissen, wie die zukünftige Welt aussieht? Wenn ich eine Reise antrete, dann weiß ich auch meistens nicht, wie es am Ziel aussieht, aber ich freue mich auf das Ziel. Und ebenso darf ich mich auf die letzte Reise, die ich in meinem Leben unternehme, freuen. Ich reise in eine Welt, in der alle negativen Dinge dieser Welt nicht zugelassen sind. Darauf freue ich mich.

Uwe Bachmann

[Sep - Nov 2017] - [Jun - Aug 2017] - [Mär - Mai 2017] - [Dez '16 - Feb '17] - [Sep - Nov 2016] - [Jun - Aug 2016] - [Mär - Mai 2016] - [Dez '15 - Feb '16] - [Sep - Nov 2015] - [Jun - Aug 2015] - [Mär - Mai 2015] - [Dez '14 - Feb '15] - [Sep - Nov 2014] - [Jun - Aug 2014] - [Mär - Mai 2014] - [Dez '13 - Feb '14] - [Sep - Nov 2013] - [Jun - Aug 2013] - [Mär - Mai 2013] - [Dez '12 - Feb '13] - [Sep - Nov 2012] - [Jun - Aug 2012] - [Mär - Mai 2012] - [Dez '11 - Feb '12] - [Sep - Nov 2011] - [Jun - Aug 2011] - [Mär - Mai 2011] - [Dez '10 - Feb 2011] - [Sep - Nov 2010] - [Jun - Aug 2010] - [Mär - Mai 2010] - [Dez '09 - Feb 2010] - [Sep - Nov 2009] - [Jun - Aug 2009] - [Mär - Mai 2009] - [Dez '08 - Feb '09] - [Sep - Nov 2008] - [Jun - Aug 2008] - [Mär - Mai 2008]
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 61994 | Fax: 04321 66830