wicherngemeinde

neumünster
start - jugend - Übersicht
19.09.2018

Jugend


Im Bereich der Jugend ist die Wicherngemeinde besonders aktiv. Viele Jugendliche treffen sich regelmäßig in Kleingruppen und freitagabends gemeinsam zum GLOW - unserem mehrstündigen Jugendprogramm zum Start ins Wochenende. Schaut doch einfach mal an einem Freitag vorbei! Immer wieder stehen aber auch außergewöhnliche Aktionen an.
Die Ansprechpartner für alle Jugendlichen sind und .

Nächster GLOW: Fr, 28.09.2018
Uhrzeit Thema
18.30 Uhr Special



Segel setzen – die Jugend auf der Ostsee
Geballte Kompetenz am Steuerrad
Ende Juli war es wieder so weit: Die Jugendfreizeit der Wicherngemeinde stand vor der Tür. Dieses Mal erwartete die Jugendlichen ein Abenteuer auf hoher See.

Mit einem alten Traditionssegler namens „Amazone“ ging es ins weite Blau. Von Rostock aus begann die Reise. Nach einem aufschlussreichen Kennenlernen des Bootes und der Crew gab es einen Crashkurs zum Thema Segeln. Anfangs führte es zur Verwirrung, was denn eine Schot oder ein Fall sei oder wie „dieses Segel da“ denn jetzt hieß. Doch trotz all diesen Schwierigkeiten ließen wir uns den Spaß nicht nehmen und brachen nach der ersten Nacht an Bord auf in ein großes Abenteuer.

Auch wenn wir die meiste Zeit wenig bis gar keinen Wind hatten und deshalb mit dem Motor fuhren, genossen wir die Reise und wuchsen immer weiter zu einer Gemeinschaft zusammen. Und jeden Tag, wenn wir in neue Häfen vom schönen Wismar bis ins benachbarte Dänemark einliefen, waren alle froh, dass es meistens eine Dusche und Zeit zum Spielen gab. Andere waren einfach erleichtert den Seegang überlebt zu haben. Aber insgesamt war es ein sehr aufschlussreiches Abenteuer, bei dem wir dank Charlie, unserer Kooperationspartnerin des KlimaSail-Projektes, erkenntnisreiche Meeresbiologiestunden hatten und viel über den Klimawandel und die Verschmutzung unserer Umwelt lernen durften. Und vielleicht achten wir daher etwas bewusster auf unser Konsumverhalten.

Dominik Lütt
...mehr Fotos



Auf Mission in Schweden
Joschua Glau
Mein Name ist Joschua und ich bin 20 Jahre alt. Nach meinem Abitur bin ich wie so viele Gleichaltrige ins Ausland gegangen. Allerdings nicht auf Weltreise oder per „Work and Travel“, sondern mit einer christlichen Jugendbewegung, die sich „Jugend mit einer Mission“ nennt. Nachdem ich an einer wahrlich lebensverändernden sechsmonatigen Schule, einer sogenannten Discipleship Training School (DTS), in Schweden teilgenommen habe, kehre ich nun zur längerfristigen Arbeit dorthin zurück, um Jugendlichen Hoffnung und Mut zu machen.

Die DTS besteht dabei aus drei Monaten Training, in dem Sprecher aus der gesamten Welt anreisen und überwiegend über geistliche Themen sprechen, aber auch viel über Kulturelles und unterschiedliche Weltansichten gelehrt wird. Die nächsten drei Monate werden als Missionseinsatz in einem anderen Land verbracht. So war ich in Nepal. Dem Wort „Mission“ mag für manche ein negativer Beigeschmack nachhängen. Es geht aber darum, jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, die unglaubliche Botschaft davon, wie Jesus unsere Fehler und Angst auf sich genommen hat und uns Freiheit und Identität gibt, auch wenn einige Machthaber versuchen, diese Botschaft einzudämmen, zu hören.

In den sechs Monaten, die ich zuerst in Schweden und dann in Nepal verbracht habe, wurde mein Horizont sehr erweitert was Kulturen, wie die asiatische, betrifft, die so unterschiedlich zu dem sind, was wir kennen. Ich habe so viel darüber gelernt, wie Gott ein guter Gott ist, der uns seine Nähe als freies Geschenk gibt und dass wir uns nicht erarbeiten müssen, dass wir Gott gefallen, sondern dass er uns komplett liebt.

Auch wenn Schweden als Nation westlich und wohlhabend ist, konnte ich erfahren, wie viele Menschen unter psychischen Krankheiten und Einsamkeit leiden. In der Bibel steht, dass in Gottes vollkommener Liebe keine Furcht bestehen kann. So möchte ich in Schweden und von dort aus in der Welt Menschen die Möglichkeit aufzuzeigen, diese Liebe anzunehmen und meiner Generation Perspektive und Hoffnung geben. Falls du mehr darüber wissen willst, was ich machen werde, schau’ gerne unter bit.ly/smlndpost vorbei und melde dich unter bit.ly/smlndletter für einen Rundbrief an, um von meinen Abenteuern zu lesen.

Joschua Glau
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 61994 | Fax: 04321 66830