wicherngemeinde

neumünster
start - gemeinde - Chronik
19.11.2017

Gemeinde: Chronik


von Dietmar Volkmer

[1945 - 1947] - [1948 - 1954] - [1955 - 1975] - [1976 - 1980] - [1981 - 1993] - [1994 - 1996] - [1999 - 2008]


1994: Vom 31.01. - 04.02. erlebt die Gemeinde eine eindrucksvolle Bibelwoche mit Pastor Friedrich Wilhelm Windfuhr aus Lüdenscheid. Ehepaar Hunecke (ebenfalls aus Lüdenscheid) halten vom 17. - 20. März ein Eheseminar ab. Die Frauenfreizeit und ebenso die Männerfreizeit werden in Breklum durchgeführt.

Am 1. Juli wird ein kleines Jubiläum gefeiert. Herr Klaus Keding ist seit 10 Jahren Küster in der Wicherngemeinde.
Seit Jahren findet jährlich eine Zeltfreizeit am Pohlsee statt. Auch in diesem Jahr hat die Freizeit nicht an Attraktivität verloren. Die Sommerfreizeit der Jugendgruppe findet vom 5. - 20. August auf der Insel Bornholm statt. In Bad Gandersheim fühlen sich im Freizeithaus der Diakonissen vom 1. - 10. Oktober die Senioren unserer Gemeinde wohl.

1995: Zu Anfang des Jahres bekommt die Wicherngemeinde Besuch aus Adelshofen. Schwester Magdalene und Missionar Schnabel halten vom 29.01. - 03.02. eine Bibelwoche.

Dieses Jahr ist überschattet vom Tod Pastor Kawinskis im März und von Pastor Fischer im April. Auch der Heimgang zweier ehemaliger Kirchenvorsteher sorgt für Trauer in der Gemeinde.

Auch in diesem Jahr finden wieder verschiedene Freizeiten statt. Die Konfirmandenfreizeit in Ascheberg, Männerfreizeit in Breklum, Gemeindefreizeit in Dobel. An der Frauenfreizeit im September kann Frau Gudrun McArthur aus Botswana teilnehmen.

Am 27. November wird der Gemeindediakon Peter Gruber verabschiedet. Nach 7 ½ Jahren verlässt er die Gemeinde, da seine Stelle nicht mehr finanziert werden kann.

In der Missionswoche der Deutschen-Missions-Gemeinschaft (DMG), die von der Lutherkirche organisiert wird, besucht Missionar Manfred Schiller aus Kenia die Gemeinde. Der langjährige Kontakt zur Familie Schiller wird neu vertieft.
Nach dem Gemeindefest am Ewigkeitssonntag gibt es noch einen weiteren Höhepunkt.

Am 17. Dezember 1995 wird das 40-jährige Bestehen der Wichernkirche gefeiert. Vor 40 Jahren am 18. Dezember 1955 konnte die Gemeinde aus der Wichernkapelle (Holzbaracke) in die damals neuerbaute Kirche einziehen.

1996 Pastor Johannes Hansen aus Witten leitet vom 28. bis 31. Januar die Bibelarbeit über Römer 12. Im Februar findet die Frauenfreizeit in Breklum statt und die Hauptkonfirmanden fahren nach Ascheberg. Dort erleben sie eine besondere Attraktion. Durch die lange Frostperiode ist das Eis auf dem Plöner See so dick, dass es ohne Gefahr betreten werden kann.

Am 14. April 1996 feierte die Wicherngemeinde ihr 50-jähriges Jubiläum. Sie zählt damit sicherlich zu den jungen Gemeinden. Trotzdem kann sie schon auf ein bewegtes Gemeindeleben zurückblicken. Sowohl Phasen des Wachstums und der Reifung, als auch des Stillstands und Rückgangs hat sie erlebt. Aber letztendlich hat unser liebender Gott mit der Hilfe seiner von Ihm eingesetzten Arbeiter und Helfer und deren Begabung, eine gefestigte Gemeinde wachsen lassen. Gemeinde ist dort, wo sich Menschen im Namen Jesu Christi versammeln, auf sein Wort hören und ihn als den lebendigen Herrn erfahren und anerkennen.
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 61994 | Fax: 04321 66830