wicherngemeinde

neumünster
start - jugend - Berichte
19.11.2017

Berichte


Ein kunterbuntes Programm bei der Jugendfreizeit in Rinkenæs
Wasserrutsche
Juli 2011: Vom 9. bis 23. Juli haben sich etwa 80 junge wie junggebliebene Leute aus Neumünster und Hamburg auf den Weg ins Abenteuer „Jugendfreizeit“ gemacht. Ziel war die Efterskole in Rinkenæs. Sie bot die optimalen Bedingungen um zwei Wochen Spaß, Spannung, Glauben und Gemeinschaft erleben zu können. Ein riesengroßer Sportplatz hatte man die Möglichkeit zum Beachvolleyball und Fußball spielen. Der Plenumsraum konnte für den Gottesdienst, die Plena, die Lobpreiszeiten und das Abendlob vielfältig genutzt werden. Ein großer Gemeinschaftsflur lud zum Tischtennis, Kicker und Spiele spielen ein. Das Küchenteam durfte sich über einen großen Speisesaal und eine geräumige Küche freuen, in der es zauberhafte Mahlzeiten mit viel Freude und Leidenschaft zubereitete.

In der ersten Woche beschäftigten wir uns mit Elija und suchten Parallelen zu unserer heutigen Zeit. Anspiele, Musik und Kleingruppen führten zu hitzigen Diskussionen oder zum Gebet und dienten dem persönlichen Weiterkommen.

Die zweite Woche bot Zeit für Seminare, die die Jugendlichen sich nach Interessen aussuchen konnten. Zur Wahl standen zum Beispiel ein Leiterschaftskurs, Evangelisation, Bibelstudium oder Jesus auf kreative Art zu begegnen. Diese Zeit war eine ganz Besondere. Die Jugendlichen, ob aus Luther oder Wichern, wuchsen zusammen und es entstanden Freundschaften. Nach den thematisch gefüllten Vormittagen folgten am Nachmittag verschiedene Workshops. Diese boten den Jugendlichen an, sich bei verschiedenen Sportarten aus zu toben, zu basteln, Gott bei einer Hörbibel näher zu kommen oder in einer große Runde Risiko & Co zu spielen. Ein Höhepunkt am Nachmittag war die Wasserrutsche. Diese verlief einen kleinen Hügel hinunter und mit Spüli und viel Wasser verlieh sie uns allen saumäßig viel Spaß und Action! Verschiedene Ausflüge gaben der Freizeit ebenfalls noch mal ihren ganz eigenen Reiz. So ging es zu Danfoss, ins Campusbad, an den Strand, nach Sonderborg, in die Phänomenta oder auf Kanu-Tour auf der Treene.

Am Abend erwartete die Jugendlichen ein abwechslungsreiches, wie herausforderndes Abendprogramm. Neben Spieleabenden, an denen Mannschaften “Takeshi” besiegen mussten oder Knobelaufgaben zu erledigen hatten, gab es auch die Möglichkeit bei Lobpreisabenden Gott sein Leben anzuvertrauen und gute Gespräche zu führen. Höhepunkte waren der Bad-Taste Abend, an dem sich jeder die schrulligsten und hässlichsten Sachen anzog, um zu cooler Musik der 90er zu tanzen. Im Gegensatz dazu bot ein Galaabend mit Kriminalfall die Möglichkeit seine Spürnase einzusetzen. Beendet wurde dieser Abend mit Musik zu Standardtänzen, die sehr gut angenommen wurden.

Gott war mitten unter uns und hat unsere Herzen berührt. Es sind Tränen der Freude und Trauer geflossen. In der Gewissheit, dass wir nicht alleine sind, hat es uns Mut gemacht, dem Alltag neu zu begegnen. Die vergangen zwei Wochen haben uns zu einer Gemeinde, einer Familie zusammen wachsen lassen, die hoffentlich bis in die Ewigkeit reicht.

Melanie Stoffers



Musikfreund aus Tungendorf

Von der Ostseeküste nach Faldera

Gott ist hier derselbe wie zu Hause

Leinen los...

Dankbar aus London zurück

Update zu unserem Jugendprogramm

Mehr als nur auf eine Fruchtschorle

Der Freitagabend im Wandel

Elf Trainees entdecken ihre Talente

Unsere neue FSJ-Kraft stellt sich vor

OPEN: Unser neues Programm am Freitag

Auf dem Weg zum Gemeindepädagogen

Gespannt auf die nächsten Monate

200 Jugendliche haben zusammen gebetet

Länderpersonalausgleich

Halbzeit!

Prinzen und Prinzessinnen

„I-like-it“: Konfifreizeit in Ascheberg

Ein kunterbuntes Programm bei der Jugendfreizeit in Rinkenæs

„Eigentlich war alles cool!“

Von teamorientiert bis engagiert: Trainee

Alle Jahre wieder...

Unsere Praktikantin aus dem Süden

„Der Ball ist rund und das Spiel dauert...

Kraftwerk: „Krieger des Lichts“

„Königskinder“ in einer Wohngemeinschaft

Eine sehr bereichernde Woche...

Kommt zum Kicken am Sonntag!

Trainee: Mehr als nur eine Jugendleiterausbildung

Weihnachten in der Tüte

JOY Open Air: Lichterfest im Falderapark

Einsatz auf der Logos Hope

Leben in der "Wichern-WG"

Weihnachten im Pappteller

CLIC am 6. Oktober 2007

JOY on Tour: Besuch des "Seven"s der Andreasgemeinde am 21. September 2007

TeenStreet (28. Juli - 4. August 2007)
Impressum | Datenschutz | Wicherngemeinde Neumünster | Ehndorfer Straße 245-249 | 24537 Neumünster | Tel.: 04321 61994 | Fax: 04321 66830